Ortsverband Neuötting
Home Kontakt ju-bayern.de
 

Nikolausbesuche 2007

vom 09. Dezember 2007

30 Jahre JU-Nikolausbesuch in den Altenheimen

Seit genau 30 Jahren geht die Junge Union im Rahmen ihrer Nikolaus-Aktion in die Heime der Stadt. Die Nikolaus-Aktion ist zwischenzeitlich ein fester Bestandteil in den Neuöttinger Altenheimen in der Vorweihnachtszeit. Gemeinsam werden die kleinen Päckchen für die Senioren vorbereitet. Die JU Neuötting besuchte bei ihrer Aktion traditionell das BRK-Altenheim und seit 2002 auch das Innpark-Seniorenzentrum inder Unterstadt. Angefangen hatte alles, initiiert von Klaus Angermaier, im früheren Josefsstift.


Klaus Angermaier rief die Aktion 1977 ins Leben

Ab dem frühen Nachmittag geht’s von Stockwerk zu Stockwerk um dann zusammen mit den Senioren Weihnachtslieder anzustimmen. Dabei werden sie musikalischg von Teresa Wenninger mit der Querflöte unterstützt. Auch heuer schlüpft Markus Falter wieder in das Kostüm des Nikolaus und verteilt kleine Geschenke. Somit soll eine familiäre Atmosphäre geschaffen werden, die bei vielen Heimbewohnern Erinnerungen an frühere Adventsabende weckt. Ein großes Anliegen ist es der Jungen Union, vor allem denjenigen Heimbewohnern Freude zu bereiten, die nur noch wenig Kontakt zur Außenwelt haben, sei es weil sie keine Verwandten mehr haben oder nur selten besucht werden.
Heinz Maecker, mit 103 Jahren der älteste Neuöttinger, begleitete die JU im Jahr 2002 vor Begeisterung noch über alle Stockwerke hinweg im Rollstuhl. Als Erinnerung bekam der treueste Fan heuer ein Foto vom Nikolausbesuch.


Und heute: Heinz Maecker ist mit seinen 103 Jahren einer der ältesten Fans, im Bild von links: Bürgermeister Frank Springer, Sebastian Strauß, Stefanie Grundner, Dominik Asenkerschbaumer und als Nikolaus Markus Falter. (Foto: Kähsmann)

11.12.2007 Alt- Neuöttinger Anzeiger