Ortsverband Neuötting
Home Kontakt ju-bayern.de
 

Hallenfußballturnier

vom 17. Dezember2006

Packende Spiele beim Hallenturnier der JU Winhöring

Ein packendes Finale hat das JU-Hallenturnier in der Zweifachhalle am Winhöringer Sportplatz gekrönt. Gesucht wurde der am besten kickende JU-Ortsverband des Landkreises Altötting. Erst im Sieben-Meter-Schießen setzte sich „Die Zweite“ der Winhöringer JU gegen JU Winhöring I durch.

Acht Teams aus dem Landkreis Altötting beteiligten sich an dem Hallenturnier, das die JU Winhöring ausgerichtet hat. Natürlich war auch die JU Neuötting mit einer Mannschaft dabei. Es wurde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften gespielt. Bei den Gruppenspielen gingen in der Gruppe A Winhöring I und Burghausen, in der Gruppe B Winhöring II und Unterneukirchen als Halbfinalisten hervor.

In den zwei spannenden Halbfinals setzte sich Winhöring I mit 3:1 gegen Unterneukirchen und Winhöring II mit 2:1 gegen Burghausen durch. Das Spiel um Platz drei entschied Burghausen ebenfalls erst im Sieben-Meter-Schießen gegen Unterneukirchen.

Der Wanderpokal, gestiftet von JU-Kreisversitzenden Martin Huber, der selbst mit einem Team des JU-Kreisverband Altötting am Turnier teilnahm, ging an das Winhöringer Team.


Die frisch zusammengestellte Mannschaft aus Neuötting benötigte zwei Spiele, um die erforderliche Ordnung in der Abwehr zu organisieren. Danach ging man im dritten Gruppenspiel zur Offensive über und legte gegen Tüßling zwei Tore vor. Der Drang nach dem dritten Treffer ermöglichte allerdings zwei Gegentore kurz vor Spielende. Im Spiel um Platz 7 kam es nun zum Lokalderby gegen die JU Altötting, welche mit 5:1 vom Platz gefegt wurde.


Die Mannschaft der JU Neuötting mit Ortsvorsitzenden Dominik Asenkerschbaumer und Torwart Markus Falter


2. Bürgermeister Franz Hanninger und JU Ortsvorsitzender Johannes Sigrüner (beide links)
gratulieren den Siegerteam Winhöring II.
Rechts im Bild Kreisvorsitzender Martin Huber und Turnierleiter Robert Kostka